Nachteile

Was sind die Nachteile eines Fernstudiums?

Hohe Selbstdisziplin

Eines der größten Vorteile eines Fernstudiums – die zeitliche Unabhängigkeit – kann für manche Studenten auch zum Nachteil werden. Denn wenn keine zeitlich festgesetzten, verpflichtenden Vorlesungen etc. stattfinden, dann besteht die Gefahr, dass zu wenig Zeit in das Studium investiert wird. Es ist also Selbstdisziplin gefragt.

Unter Umständen Gefahr sozialer Isolation

Für manchen stellt es auch einen Nachteil dar, örtlich ungebunden zu lernen, da dadurch die Gefahr sozialer Isolation besteht, wenn der Studierende viel Zeit allein mit dem Lernen zu Hause verbringt und somit nicht mehr am sozialen Leben teilnimmt. Diese Gefahr ist eigentlich nur dann groß, wenn man auch einen Beruf ausübt, bei dem man wenig menschliche Interaktionen hat. In Fernstudiengängen, in denen das Internet eingebunden ist (also heute sehr häufig), kann die soziale Interaktion beim Lernen zudem über das Internet ersetzt werden.

Es ist also nicht nur wichtig, selbst eigenverantwortlich lernen zu können, sondern es muss auch eine gesunde Work-Learn-Life-Balance geschaffen werden. Oft ist es gar nicht so leicht, Fernstudium, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, ohne Abstriche in dem einen oder anderen Bereich machen und auf Freizeit verzichten zu müssen. So kann es vorkommen, dass das Fernstudium länger dauert als ursprünglich geplant, weil die zeitliche Belastung vorab unterschätzt wurde oder für das Studium nicht genug Organisation oder Disziplin aufgebracht wird.